Nervig oder sinnvoll?

Moin Moin alle zusammen. Ich dachte mir, ich schildere euch mal ein paar Eindrücke, die ich diese Woche auf unserem Sportplatz sammeln konnte. Zunächst möchte ich mich bei allen, die am vergangenem Samstag beim Treffen der Dartsparte dabei waren, bedanken. Ich habe mich wirklich gefreut nach vielen Wochen die Mädels und Jungs mal wieder gesehen zuhaben. Und bevor jetzt ein Aufschrei der Entrüstung durch Limmer geht, ja wir haben natürlich die Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten. War ein echt schöner Nachmittag. Danke!

 

Seit ca. einer Woche darf wieder auf dem Platz trainiert werden. Die Ersten, die das jetzt wahrgenommen haben, sind die Footballer von den Spartans. Unter normalen Umständen laufen da etwa 60 Sportler in der Zeit von 18-22 Uhr rum. Nicht so in Corona-Zeiten. Sie hielten sich penibel an die Vorschriften. Trainiert wurde in Fünfergruppen ohne Kontakt. Ständig lief jemand mit Lappen und Desinfektionsmittel durch die Gegend und rieb damit die Trainingsausrüstung ab. Alle paar Minuten gingen die Spieler zur Toilette und wuschen sich die Hände, um auch diese anschließend zu desinfizieren. Natürlich durften auch die Umkleidekabinen und die Dusche nicht benutzt werden, so dass die Spieler schon in ihren Sportsachen zum Training kamen und auch so wieder nachhause gingen. Ich kann mir gut vorstellen, dass zuhause angekommen, manche Frau nicht nur das durch geschwitzte Trikot in die Waschmaschine steckte....

Also ehrlich, mit Training hat das wirklich nicht viel zu tun. Für mich war das eine skurrile und verstörende Szenerie. Ich habe unsere Fußballer gefragt, ob sie unter diesen Voraussetzungen trainieren wollen - die haben nur abgewunken. Da bleibt doch nur die Frage, ist so ein Training sinnvoll? Ich würde sagen ja und nein. Ja deswegen, weil Bewegung immer gut ist. Und nein, weil man mit Kleinstgruppen nicht wirklich taktische Dinge oder Spielsituationen üben kann. Unterm Strich sind wohl Wald oder Läufe um den Maschsee sinnvoller.

Mit lieben Gruß

Staffi

Geschrieben von Staffi