Darts-Saison abgebrochen!

Hallo allerseits. Ich muss euch heute mitteilen, dass die bereits zum zweiten mal unterbrochene Saison 19/20 endgültig durch einen Entscheid des Verbandes abgebrochen ist. Das gab die VDH vor wenigen Tagen bekannt. Auch wenn unsere beiden Teams nur noch zwei Punktspiele gehabt hätten, finde ich die Entscheidung für einen Saisonabbruch jetzt richtig. Da zurzeit die Infektionszahlen rasant ansteigen, es mit dem Impfen nicht so richtig voran kommt und keiner weiß, wie lange die Gastronomie noch geschlossen bleibt, wäre es aus meiner Sicht falsch jetzt mit aller Gewalt an zwei Spieltagen einer Saison, die schon im Frühsommer 2020 beendet sein sollte, festzuhalten. Wie seht ihr das?

 

Jetzt haben wir einen Abbruch ohne Wertung. Was heißt das? Das heißt, dass der 2. Platz unserer Ersten nichts Wert ist. Es bedeutet aber auch, dass unsere zweite Mannschaft nicht absteigt. Von daher alles in Ordnung. Auch finde ich die Endscheidung, dass alle Teams die Meldegebühren für die abgebrochene Saison zurück bekommen, sehr gut. Und dass für die kommende Saison auf das „Wirtegeld“ verzichtet wird ist auch ein gutes Signal an die stark leidende Gastronomie. Das Datum der Meldefrist zur neuen Saison bleibt weiter offen. Ist ja auch klar, da niemand weiß wann die Gastronomie wieder öffnen kann.

Weiterlesen: Darts-Saison abgebrochen!

 

Stillstand ohne Ende?

Hallo Leute. Bei Euch auch noch alles fit? Uns geht es soweit gut. Aber die Situation macht einen echt mürbe. Der NFV ist mal wieder soweit, dass er eine Umfrage unter den Vereinen macht, wie mit der unterbrochenen Saison verfahren werden soll. Das haben wir schon mal gehabt. Da kommt in mir die Frage auf, ob wir das jetzt jede Saison erleben. Wenn das so weiter geht, wird es nicht nur ein Geschäftesterben geben, auch kleine Sportvereine können das nicht auf Dauer durchhalten. Im ersten Lockdown haben wir wie - ihr wisst - unsere komplette Fußballmannschaft verloren. Dann konnten wir zur neuen Saison glücklicherweise ein neues Team auf die Beine stellen. Dann schlug Corona wieder zu. Wir selber mussten wegen Positiver Fälle im eigenem Team drei Spiele verlegen. Nach ein paar Spieltagen wurde auch diese Saison unterbrochen. Und auch dieses mal ist meine Befürchtung groß, dass wir die Truppe nicht komplett halten können. Zwei Spieler haben bereits ihre Mitgliedschaft aufgekündigt. Kommen noch mindestens drei dazu, haben wir für den Neustart zu wenig Spieler.

Weiterlesen: Stillstand ohne Ende?

In tiefer Trauer

Hallo Leute. Ich wollte mich ja eigentlich erst nach Neujahr wieder bei euch melden. Aber leider muss ich euch mitteilen, dass ein ehemaliges Mitglied des SC Linden verstorben ist. Ich habe letzten Donnerstag einen Anruf bekommen, der mich echt geschockt hat. Am Dienstag hat Hartmut (Harti) seinen Kampf gegen den Krebs verloren. Dass er krank war, wusste ich bis zu dem Anruf auch nicht. Nachdem Hartmut unseren Verein verlassen und den Job als Platzwart bei unserem Nachbarverein SG Limmer aufgegeben hat, ist der Kontakt wie so oft in solchen Fällen eingeschlafen. Aber die Erringungen bleiben. Die Welt verliert keinen großen Dartspieler, aber einen Menschen, der ins Leben gepasst hat. Ich habe Harti als "Arbeitstier" kennengelernt. Er war morgens um 9 Uhr der Erste und wenn es dunkel wurde auch der Letzte, der den Platz verlassen hat. Für mich als Platzwart vom SC Linden war Harti ein guter Kollege, der einem mit Rat und Tat zur Seite stand. Allerdings hat er auch keine Party ausgelassen. Bei jedem Dartturnier und Punktspiel war Hartmut mit jeder Menge Spaß dabei. Hartmut konnte aber auch anders. Als mal ein paar Jugendliche auf SEINEM Sportplatz waren, die da nicht hin gehörten und nach Aufforderung den Platz nicht verlassen wollten, hat er eine Machete geholt und damit gedroht. Was ihm den Spitznamen Macheten-Harti einbrachte. Natürlich hätte er die Jungs nicht verletzt. Aber die bekamen einen Riesenschreck und schnelle Beine. Und wir hatten mal wieder was zu lachen. Ja es war eine schöne und verrückte Zeit mit Hartmut, die viel zu schnell vorbei ging. Ich werde Harti nicht vergessen. In ein paar Tagen ist Weihnachten. Vielleicht denkt der eine oder andere von euch auch mal an die Zeit mit Hartmut zurück.

Ruhe in Frieden

 

Ein gesundes Neues Jahr!

Ich hoffe, ihr seid gut ins Neue Jahr gerutscht. Ich bin etwas verschnupft gewesen und habe den Jahreswechsel verschlafen. Und da die Böllerei dieses mal auch kaum vorhanden war, konnte ich schön durch schlafen. Kommen wir zu unserem Dauerthema. Corona bestimmt weiterhin unser Vereinsleben. Nach wie vor ist kein Sport auf dem Platz, in der Halle oder Clubhaus erlaubt. Da die Zahlen der Neuinfizietrten nicht spürbar sinkt und die Impferei auch nicht wirklich voran kommt, wird sich an dem Sportverbot auch nichts so rasch ändern.

Weiterlesen: Ein gesundes Neues Jahr!

Keine Besserung in Sicht

Hallo ihr Lieben. Ich hoffe, es geht euch allen gut. Bei uns ist alles tutti. Viel Neues gibt es auch heute nicht zu berichten. Aber ein paar Dinge wollte ich euch trotzdem nicht vorenthalten. Zum Beispiel, dass der Fußballverband (NFV) beschlossen hat, dass im Amateurbereich in diesem Jahr kein Fußball mehr stattfindet. Was für eine Überraschung! Und auch der Dartverband (VDH) hatte eine tolle Idee: die haben vor ein paar Tagen mitgeteilt, dass der Meldeschluss für die nächste Saison am 21.12.20 nicht zuhalten ist. Der Meldeschluss wird bis auf weiteres ausgesetzt. Ich möchte hier nicht soviel lästern, habe ja unsere Verbände lieb. Aber wenn ich mir vorstelle, dass die Kontaktbeschränkungen noch bis mindestens Februar oder März fortbestehen, ist es ja wohl überflüssig zu erwähnen, dass es in diesem Jahr keinen Fußball mehr geben wird. Und der VDH blieb auch nichts anders übrig, als den Meldeschluss bis ins neue Jahr zu verschieben.

Weiterlesen: Keine Besserung in Sicht