Das war nichts! Zweite rettet einen Punkt gegen den Tabellenletzten

Es gibt Spiele, die brauchst du weder als Spieler noch als Zuschauer. Genauso eine Par-tie habe ich am vergangenen Samstag gesehen. Da die Erste spielfrei hatte, habe ich mich schon die ganze Woche darauf gefreut, unsere Zweite, die uns bis jetzt so viel Spaß gemacht hat, in ihrem Heimspiel siegen zu sehen. Mit dem Tabellenletzten (Voltas In) kam genau die richtige Truppe für einen klaren Heimsieg in unsere Spielstätte. Die haben mal gerade 4 Pünktchen auf ihrem Konto und steigen ab. Es war also angerichtet.

Was soll schon schief gehen? Fast alles! Von Anfang an war der Wurm drin. Es gab keine hohen Treffer, kaum Tripple, Specials sowieso nicht. Die Partie war so aufregend, dass ich immer mal wieder eingenickt bin. Das einzig gute war, dass unser Team ir-gendwann 6:2 geführt hat. Da habe ich so bei mir gedacht, ok kein tolles Spiel, aber 3 Punkte sind 3 Punkte. Ja Pustekuchen! Spiel um Spiel wurde Voltas In nicht besser, aber wir immer schlechter. Und plötzlich waren sie wieder da, meine Gedanken. Platz 4 futsch, Platz 5 in Gefahr. Zum Glück haben wir noch das 10:10 erreicht. Das Team Leg ging dann in die Hose (Angela war nicht da), aber der eine Punkt und die günstigen Er-gebnisse der anderen Spiele lassen die Zweite weiter auf Platz 4 verweilen.

Einen Tagessieger gab es in diesem Spiel nicht. Gewinner sind die Flyers 1. Wir wurden auf dem Sofa Tabellendritter! Da die Glorreichen gegen Kirchhorst 16:4 gewonnen ha-ben.

Der vorletzte Spieltag steigt am 18.05. Da hat die Zweite in ihrem letzten Heimspiel den Tabellenzweiten zu Gast. Die Erste fährt nach Wunstorf zu ihrem letzten Auswärtsspiel.

Mit sportlichem Gruß

Staffi

Geschrieben von Staffi