Und kein Ende in Sicht

Hey Leute alles gut bei euch? Wie ihr ja sicherlich aus den Medien erfahren habt, gibt es bis zum 31.08. keine Großveranstaltungen. Und wie es danach weiter geht, weiß heute auch noch niemand. Was bedeutet das für unseren Sportclub? Kein Clubhausbesuch, keine Sportler auf dem Platz. Das einzige was sich auf dem Platz bewegt bin ich und mein Rasenmäher.

Unsere Fußballer sind schon echt gefrustet und fragen, ob sie auch wirklich ihren Vereinsbeitrag zahlen müssen, da sie ja weder trainieren noch Punktspiele austragen dürfen. Ja der Beitrag muss bezahlt werden. das gilt auch für mich, die Dartspieler und alle anderen die im Verein gemeldet sind. Genauso verhält es sich mit den Gastteams. Auch sie müssen ihren Verpflichtungen nachkommen. Unser Verein hat auch laufende Kosten, die bezahlt werden müssen. Ich weiß, dass wir unter den Fußballern Selbstständige im Gastrobereich haben. Für sie ist diese Zeit noch härter als für die Vereinsfreunde, die - wie ich - jeden Tag zur Arbeit gehen dürfen. Trotzdem müssen wir jetzt zusammen halten, unsere Beiträge leisten und hoffen, dass wirklich im September wieder Fußball gespielt werden kann. Selbst der Fußballverband (NFV) ist mit seinem Latein am Ende. Von denen kommen nur Durchhalteparolen - was auch sonst? Logischerweise wissen auch sie nicht, wie und wann es weiter geht. Das gleiche gilt auch für unseren geliebten Dartsport. Auch da weiß niemand wann Gasstätten wieder öffnen dürfen. Es ist ein Drama und kein Ende in Sicht.

Bleibt gesund!!

Staffi

 

Flyers 1 verteidigen Platz 2

Hi Leute, ich hoffe es geht Euch gut. Zurzeit reden alle verständlicherweise nur noch über das Corona-Virus - wir auch. Bis vor ein paar Tagen fand Corona nur im Fernsehen oder Internet statt. Doch mit einem Schlag hat es auch unsere kleine Vereinswelt durcheinander gebracht. Unsere Fußballer und was sich sonst noch so auf dem Platz herumtummelt musste den Trainings- und Spielbetrieb sofort einstellen. Und auch die Dartabteilung bleibt nicht von den Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Viruses verschont. Unser Dartverband die VDH hat beschlossen den Spielbetrieb bis erst mal Mitte April zu unterbrechen. Nicht alle Dartspieler sind davon begeistert. Aber unsere beiden Teams stehen voll hinter diese Entscheidung!

Den letzten Spieltag vor der Corona-Pause haben die Flyers 1 sinnvoll genutzt. Sie fuhren zum Auswärtsspiel in die List, um sich drei weitere Punkte abzuholen. Mit einem fantastischen 16:4 Erfolg bleiben wir weiter auf Platz 2 und haben ein weiteres mal gezeigt, dass wir zu den Top Teams unserer Staffel gehören. Zwar ist der zweite Platz eine super Sache, aber wir haben aufgrund der Neuner-Staffel ein Spiel mehr bestritten als Platz 3 und 4. Die können uns beide überholen, wenn wir unser „Spielfrei“ haben, da sie - vorausgesetzt sie haben gestern gewonnen - nur ein Punkt hinter uns sind. Das Gute ist, dass wir gegen beide "Verfolger" und den ungeschlagenen Tabellenführer noch ran müssen. Da ist zwischen Platz 2 und 4 alles möglich.

Weiterlesen: Flyers 1 verteidigen Platz 2

Zweite zeigt ihr Kämpferherz

Hallo miteinander. So sehr ich unsere Zweite letzte Woche kritisiert habe, so sehr muss ich sie heute loben. Zwar hat es auch dieses mal wieder nicht zum Sieg gereicht, aber ich habe eine ganz andere Truppe gesehen als in den vielen Spielen zuvor. Gegen "DC Kindersspiel " hat sich unser Team einen ganz wichtigen Punkt erkämpft. Die Partie endete mit 10:11. Wenn man allerdings weiß, das die Flyers 2 im Hinspiel mit 2:18 regelrecht abgeschossen wurde, fühlt sich diese Niederlage wie ein Sieg an.

Weiterlesen: Zweite zeigt ihr Kämpferherz

14:6! Erste stürmt auf Platz 2

Dreieinhalb Spieler haben der Ersten gereicht, um in Garbsen den nächsten Sieg einzufahren. Die Flyers1 sind ohnehin mit 5 Spielern schon sehr dünn aufgestellt. Und wenn dann einer aus privaten Gründen nicht dabei sein kann und einer mit heftiger Erkältung an der Spielstätte auftaucht, dann wird es schwierig so ein Auswärtsspiel erfolgreich zu gestalten. Aber dieses "Gesetz" trifft in dieser Spielzeit nicht auf unsere Mannschaft zu. Die Reaktion auf diese Situation war beeindruckend. Mit einer Bärenstarken Leistung haben wir die "Lions" zu zahmen Kätzchen verarbeitet. Beim Stande von 9:2 oder so, haben wir unseren erkrankten Martin erlöst und nachhause ins Bett geschickt. Haben somit den "Lions" noch zwei Spiele geschenkt. Was ihnen auch nichts mehr nutzte. Am Ende verließen drei glückliche Lindner eine tief betrübte Garbsener Imbissbude.

Weiterlesen: 14:6! Erste stürmt auf Platz 2

14:6- Erste marschiert weiter

Und da ist er, der nächste Sieg für die Flyers 1. Wie am Spieltag zuvor war es auch dieses Mal wieder ein ungefährdeter Sieg. Natürlich sind wir kein Team, das ihre Gegner 18:2 oder gar 18:0 schlagen kann. Dafür haben wir immer wieder kleine Schlenker drin. Aber das müssen wir auch nicht. Es war eine unaufgeregte solide Leistung mit der wir den Leuten von "Mega Star" ihre Grenzen aufgezeigt haben. Mit diesem Erfolg verbessern wir uns auf Platz 3. Dennoch sind wir nicht abgehoben oder blöd. Wir wissen gegen wen wir die letzten Spiele gewonnen haben. Und am nächsten Spieltag müssen wir nach Havelse. Noch ein Gegner der unter uns steht. Dann aber dauert es nicht mehr lang und die drei "Kracher" warten auf uns. Da müssen wir beweisen, dass wir auch Aufstiegsaspiranten ärgern können. Wenn bei uns keiner krank wird und die Leistungsbereitschafft inklusive Geilheit weiter hoch bleibt, könnten wir noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Weiterlesen: 14:6- Erste marschiert weiter